top of page
  • AutorenbildJulie

Mental Health mit Social Media: Höhen und Tiefen der digitalen Welt

Aktualisiert: 14. Nov. 2023

Vor kurzem hatte ich die Freude, an einem Panel der "Aktionstage Psychische Gesundheit Kanton Solothurn" in der Kantonsschule Olten vor einem altersdurchmischten Publikum über die Themen Social Media und mentale Gesundheit gemeinsam mit Anja Lapčević vom Conscious Influence Hub, Christoph Stapfer und Psychologin & SRF We-Myself-and-Why-Gesicht Stephanie Karrer zu sprechen.

Als Creatorin auf verschiedenen Social Media Plattformen, bin ich täglich mit den Höhen und Tiefen dieser digitalen Welt konfrontiert. Die Diskussion und der Austausch hat mir ermöglicht, meine persönlichen Erfahrungen als Creatorin zu reflektieren und zu teilen. Die Welt der Sozialen Medien ist aufregend, schnelllebig, unterhaltsam - aber sie birgt auch Herausforderungen mit sich. Der ständige Druck kreative Inhalte zu liefern und der Vergleich mit anderen Creator:innen können belastend sein. Influencer zu sein ist eine legitime und anspruchsvolle Tätigkeit. Es bedarf aber Mut und Selbstreflexion, sich selbst einzugestehen, dass das (in meinem Fall) aus Langeweile und Jux angefangene Hobby „Social Media“ zu einem richtigen Job wird. Zudem bedeutet eine Online-Präsenz, Verantwortung zu übernehmen und sich der eigenen Wirkung auf die Community bewusst zu sein. Mein Fazit:

Social Media bietet zweifellos eine Plattform für kreative Entfaltung. Doch es ist unabdingbar, sich seinem Konsum bewusst zu sein und das Handy vielleicht einmal mehr wegzulegen, als es einem lieb ist.

Ein Beitrag von unserem Conscious Member Julie.

Fotografin Finja Basan


Vielen Dank an den Kanton Solothurn und insbesondere Désirée Di Santo, welche diese spannende Runde zusammengestellt und diesen wichtigen Austausch erst ermöglicht haben.


Weitere Stimmen und Quotes aus dem Panel zu einem bewussten Umgang mit Social Media:

«Social Media ist weder gut noch böse. Es ist ein (neues) Tool das von uns Menschen gemacht wurde und uns Menschen zur Verfügung steht. Daher entscheiden wir darüber, ob wir es "gut" oder "schlecht" nutzen und einsetzen. Unser Ziel beim Conscious Influence Hub ist es, eine verantwortungsbewusste Community aufzubauen und die positive Kraft der Sozialen Medien zu nutzen, um gemeinsam eine sozial nachhaltige digitale Zukunft mit zu gestalten.»

Anja Lapčević, Geschäftsführerin des Conscious Influence Hub

«Das Highlight des Panels war für mich der Umstand, dass wir viele Vorstellungen von Social Media challengen und ein Stück weit auch relativieren konnten. Für mich persönlich ist Social Media Begleiter beim Pendeln sowie ein immer wieder überraschender Knowlegde-Hub, in dem ich entweder gezielt nach Themen suchen oder mich von aktuellen Trends inspirieren lassen kann.»

Christoph Stapfer, Kommunikationsfachmann

«Ich nutze die sozialen Medien gerne als Inspirationsquelle mit Screen Time Funktion. So kann ich mich von der digitalen Welt inspirieren lassen und bleibe trotzdem achtsam wie viel Zeit ich damit verbringe.»

Désirée Di Santo, Projektleitung Aktionstage Psychische Gesundheit & Sozialpreis


Tipps von Stephanie Karrer für SRF We-Myselfand-Why:

Alle Bilder sind von der Fotografin Finja Basa

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page